Getränke- und Lebensmittelindustrie Header

Getränke- und Lebensmittelindustrie

Ob Leergut-Handling oder logistische Dienstleistungen in der Lebensmittelindustrie, wir übernehmen gerne kapselbare Tätigkeitsbereiche für Sie. Wählen Sie die Werkvertrag Abrechnungsvariante, die am besten zu Ihrem Geschäftsmodell passt.

Leergut Handling

Wandel in der Branche

Die sich beschleunigende demografische und soziokulturelle Entwicklung führt zu Veränderungen im Konsumverhalten, was sich wiederum auf die Getränke- und Lebensmittelindustrie auswirkt. So wird beispielsweise der Online-Handel in den nächsten Jahren extrem zunehmen. Zudem nimmt der Gesetzgeber Einfluss auf die Nahrungsmittel, z.B. durch Diskussionen um ein Verbot von Alkoholwerbung, Einweg-Mehrweg-Verpackung, Beschriftung der Nahrungsmittel. Das hat Auswirkungen auf die betrieblichen Strukturen in der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie. Aufgaben, die nicht zum Kerngeschäft in der Branche zählen und keiner hohen Expertise benötigen, lassen sich mittels eines Werkvertrags gut abbilden.

Leergut-Handling in der Getränkeindustrie

Während die Abfüllung unterschiedlicher Produkte in verschiedene Fraktionen von unseren Kunden in der Regel selbst übernommen wird, unterstützen wir gerne beim Leergut-Handling. So stellen wir beispielsweise den Produktionsbetrieben der Getränkeindustrie zurückgekommene Mehrwegflaschen sortenrein und höhengleich nach unterschiedlichen Fraktionen sortiert zur Abfüllung zur Verfügung. Weitere Tätigkeiten, die wir gerne im Rahmen eines Werkvertrags für Sie durchführen:

  • Bedienung der Sortieranlage
  • Fremdleergut aussortieren
  • Einweg aussortieren

Logistische Unterstützung in der Lebensmittelindustrie

Nach der Niedrigpreis-Welle der letzten Jahre zeichnet es sich ab, dass die Bedeutung von wertigen Nahrungsmitteln wieder zunimmt. Natürlich wird es weiterhin den Massenmarkt geben, doch qualitative hochwertige Segmente werden wieder wichtiger. Durch die modernen Technologien kombiniert mit traditionellem Handwerk entsteht eine neue Qualität von Lebensmitteln, die aufwändig hergestellt werden. Um sich in der Lebensmittelindustrie darauf konzentrieren zu können, entlasten wir Ihr Personal im Rahmen eines Werkvertrags bei den einfachen Tätigkeiten. Hier einige Beispiele:

  • Vernichtung von abgelaufener Ware
  • Kommissionierung
  • Chep-Bau und Konfektionierung
  • Be- und Entladung der LKW und Läger
  • Reinigung der Hallen nach Hygienevorschriften (HACCP)der Lebensmittelindustrie und des Außengeländes

 Zwei Abrechnungsvarianten zur Auswahl

Die Beutner Group bietet Ihnen diese Dienstleistungen als individuelles Paket aus einer Hand an. Sie können wählen zwischen der Variante Inhouse auf Werkvertragsbasis mit klar kalkulierbaren Kosten, die sich nach Stückzahl auf Kisten- oder Flaschenbasis berechnen oder einem Pauschalbetrag für das komplette Gewerk, den wir auf Basis unserer 4-Stufen-Analyse kalkulieren.

Funktions-Analyse
Arbeitsmengen-Analyse
Arbeitsmarkt-Analyse
Kosten-Nutzen-Analyse

Projektvorgehen

Im Rahmen unserer 4-Stufen Analyse führen wir zunächst eine Ist-Aufnahme der bestehenden Prozesse in Zusammenarbeit mit Ihnen durch. Nach Abschluss der Analyse schlagen wir in der Regel Änderungen im Prozess vor, die für einen verbesserten Ablauf sorgen. Die Prozessoptimierungen werden im abzuschließenden Werkvertrag aufgenommen. Besonderer Vorteil des Werkvertrages: Die Haftung für die gemeinsam definierten Leistungen trägt allein die Beutner Group.

Nach einer gewissen Zeit der Zusammenarbeit erkennen wir häufig weitere Verbesserungs- und Einsparpotenziale im Prozess. In diesem Fall gehen wir aktiv auf Sie zu und stellen unseren Optimierungsansatz vor. Sollte dieser umgesetzt werden und zu Kostenersparnissen führen, profitieren beide Seiten davon.

Nadine Preuß und Jürgen Beutner

Die Zukunft der Getränkeindustrie
Im Fokus der Studie steht die Entwicklung von Markt, Beschäftigung und Arbeitsbedingungen in der Getränkeindustrie. Demnach ist der Einsatz von Werkverträgen vor allem bei Reinigungsdiensten, Kantinenbetrieb, Sicherheits- und Pförtnerdiensten, verstärkt aber auch bei Logistiktätigkeiten bzw. Aufgaben der Kommissionierung (Packarbeit etc.) und Flaschensortierung verbreitet.

Studie der Hans-Böckler-Stiftung von 2016

Nutzen eines Werkvertrages in der Getränke- und Lebensmittelindustrie

  • Kosten sparen: Viele Unternehmen und Dienstleister in der Getränke- und Lebensmittelindustrie sind an den Tarif der Branche gebunden. Wir können die einfachen Tätigkeiten zu einem günstigeren Lohntarif durchführen.
  • Transparente und planbare Kosten: Durch die Stückkosten- oder Volumenabrechnung wissen Sie im Voraus mit welchen Kosten Sie planen können.
  • Verlagerte Haftung: Das Haftungsrisiko für die vertraglich festgehaltenen Leistungen trägt die Beutner Group.
  • Direkter Draht: Durch Anbindung an Ihr Abwicklungssystem und unsere eigene Infrastruktur auf Ihrem Gelände werden Aufträge sofort ohne zeitverzögernde Schnittstellen erledigt.
  • Klare Zuständigkeiten: Im Werkvertrag werden die von der Beutner Group zu erbringenden Leistungen im Rahmen Ihrer Prozesskette genau festgelegt und Zuständigkeiten geregelt.
pikto-kachel-getraenke